Beste Stimmung beim Sommerfest der SPD

Bad Kreuznach, 02. Juli 2017 - Mehr als gut besucht war das Sommerfest des SPD-Stadtverbandes Bad Kreuznach auf dem Freizeitgelände Kuhberg über den Dächern der Stadt. SPD-Stadtverbandsvorsitzender Günter Meurer konnte den gesamten Sadtvorstand mit Oberbürgermeisterin Dr. Heike Kaster-Meurer, Bürgermeister Heinrich und dem Beigeordneten Udo Bausch begrüßen, für die CDU waren Vorsitzender Werner Klopfer und Helmut Kreis erschienen, weiterhin Ehrengäste aus den Vereinen und Verbänden, natürlich auch Bundestagskandidat Dr. Joe Weingarten mit Ehefrau Doro. Günter Meurer dankte allen Sponsoren, Helferinnen und Helfern, ohne die ein solches Fest nicht möglich wäre, und konnte zugleich Neumitglieder aufnehmen. Die zahlreichen Gäste nutzten die vielseitigen Angebote an den Ständen: Gegrilltes, Salate, Kaffee und Kuchen, Zuckerwatte, Spundenkäse mit Brezel und ausreichend Getränke mundeten vorzüglich, der kleine Regenschauer tat der guten Laune keinerlei Abbruch. Ausdrücklich nicht nur für die Kleinen war ein Karussel aufgebaut, was die Belastungsproben ohne Probleme bestanden hat. 

Malu Dreyer kommt am 1. April 2017, 15.30 Uhr, zum Salinenplatz in Bad Kreuznach

Prominente Unterstützung für den Landratskandidaten der SPD, Hans-Dirk Nies, zur entscheidenden Stichwahl: Die frühere Bürgermeisterin der Stadt Bad Kreuznach und wiedergewählte Ministerpräsidenten des Landes Rheinland-Pfalz, Malu Dreyer, besucht am Samstag, dem 1. April 2017, unsere Stadt. „Malu Dreyer ist unserem Kreis und der Stadt herzlich verbunden, wir freuen uns auf ihren Besuch“, so Landratskandidat Hans-Dirk Nies und SPD-Stadtverbandsvorsitzender Günter Meurer. Ab 15:30 Uhr wird sie auf dem Salinenplatz erwartet.

Martin Schulz mit 100 Prozent zum SPD-Parteichef gewählt

Berlin, 19.03.2017 - Der neue Parteichef der SPD heißt Martin Schulz. Ein Sonderparteitag wählte den 61-jährigen in Berlin ohne Gegenstimmen zum Nachfolger von Sigmar Gabriel. Die SPD Bad Kreuznach gratuliert Martin Schulz zu diesem Traumergebnis! Es ist das beste Ergebnis der Nachkriegszeit eines SPD-Parteivorsitzenden. Er bekam 605 Stimmen von 605 gültigen Stimmen. Schulz sagte dazu: " Das ist ein überwältigender Moment für mich und für uns alle. Ich glaube, dass dieses Ergebnis der Auftrakt zur Eroberung des Kanzleramts ist." (Foto: Susie Knoll)